Tipps zum Gedeihen in einer kulturübergreifenden Ehe

Die Ehe mit jemandem aus einem anderen Land kann sowohl lohnend als auch herausfordernd sein. Ich wurde hier in den Vereinigten Staaten geboren und meine Frau ist Mittelamerikanerin. Es waren interessante zweiundzwanzig Jahre. Ich habe eine andere Kultur aus erster Hand kennengelernt.

Glücklicherweise ist Mittelamerika in der Nähe, so dass die Vereinigten Staaten weniger mysteriös sind, als ob sie aus Asien oder Afrika stammten. Sie hat auch einen Hochschulabschluss und verfügt über erstaunliche sprachliche Fähigkeiten. Obwohl sie einen Akzent hat, kann sie fließend Englisch sprechen.

Ich habe viel über ihr Land und ihre Kultur gelernt. Ich war immer offen für neue Ideen. Wenn Sie einen geschlossenen Geist haben und viele Vorurteile haben, wird es schwierig sein, eine interkulturelle Beziehung aufrechtzuerhalten.

Einige der Dinge, die ich empfehle, sind, dass Ihr Partner Beziehungen zu Menschen seiner oder seiner Kultur hat. In ihrem Fall gibt es viele spanischsprachige Leute vor Ort. Ich ermutige sie, mit ihren Freunden auszugehen und Kontakte zu knüpfen. Sie telefonieren, gehen abends aus und unternehmen sogar gelegentlich gemeinsame Ausflüge. Wenn Sie dies nicht fördern, wird er oder sie sich isoliert fühlen. Es ist schwierig für Sie, dieses Bedürfnis allein zu befriedigen. Wenn Ihr Partner Probleme mit Englisch hat, ist es wichtig, dass er Unterricht nimmt, um flüssiger zu werden.

Einer der vielen Vorteile ist, dass ich, wenn wir in ein lateinamerikanisches Land reisen, meinen eigenen Reiseführer habe. Sie versteht die kulturellen Unterschiede ebenso wie die Sprache. Ich habe viel Spaß, wenn wir nach Mexiko oder sogar Spanien reisen. Sie können wirklich in die Kultur und Lebensweise anderer Menschen eintauchen.



Source by Jan Garber

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go to top